Auf ins neue Schuljahr 2019/20


Wer gestern durch die Straßen rund um die 78. Grundschule lief, konnte die alljährliche Atmosphäre miterleben, die sich am Samstag vor dem Schulstart überall ausbreitet. Hübsche Gewänder, schicke Hemden, große Zuckertüten, aufgeregte und stolze Eltern, sowie ehrfürchtige Kinder schmücken die Wege zwischen Komm-Haus und Binzer Straße 14.

Pünktlich um 09.30 Uhr begann der 1. Durchgang der Feierlichkeiten mit der Einschulung der neuen Klasse 1a. Es folgten im Anschluss bis zur Mittagsstunde die weiteren Einschulungen der Klassen 1b und 1c. Es wird also wie vor vier Jahren wieder 3-zügig an unserer Schule.

Der Geist unseres eigentlich abwesenden Schulleiters begrüßte im Theaterstück die ABC-Schützen und ihre Verwandtschaft. Doch hinter Maske verbarg sich die stellv. Schulleiterin Frau Brandt, die zugleich Mitverantwortliche unseres Theaterprojekts KOST. Gemeinsam mit unserer Theaterpädagogin Frau Wessel wurde das Einschulungsstück mit der Schauspielerriege ein Jahr lang geprobt.

Auf moderne Weise stellten sich dabei zugleich Lern- und Arbeitsbereiche für die Schüler unserer Schule vor. Es wurde gelacht, geschimpft, getrauert und mitgefühlt auf der Bühne, aber auch auf den Sitzen des Publikums.

Nach der traditionellen 1. Unterrichtsstunde im Klassenzimmer, wurden die Zuckertüten im Rondell übergeben. Wenn alles wie geplant läuft, war dies das letzte Mal vor dem Umzug in die neue Schule, dass dieser Akt an diesem Ort durchgeführt wurde.

Nun also kann es losgehen. Am Montag kommen dann auch alle anderen Schüler und Schülerinnen hinzu. Wir freuen uns auf ein aufregendes neues Schuljahr mit vielen Erlebnissen und Festen, Geschichten und Herausforderungen.

Wir wünschen allen Eltern und Schülern ein erfolgreiches und abwechslungsreiches Schuljahr 2019 / 20!

Bedanken möchten wir uns nochmal an dieser Stelle bei den Programmkindern und den beiden Verantwortlichen Frau Brandt und Frau Wessel, sowie bei Frau Faulwetter für die musikalische Begleitung. Unser dank gilt ebenso dem Förderverein für den freundlichen Empfang der Eltern mit Kaffee zur Überbrückung der Wartezeit und der Übergabe der Schul – T – Shirts.

Werbeanzeigen

Wir wollen aufsteh´n, auf einander zugeh´n…..


In diesem Jahr haben die Kinder der zweiten Klassen sich im Musikunterricht damit beschäftigt, dass wir alle hier auf dieser Welt zusammenleben wollen! Und das klappt eben nur gut, wenn man daran gemeinsam arbeitet und „aufeinander zugeht“.

Schließlich haben sie auch fleißig geübt: das Singen und das Tanzen! In der Theatergruppe entstand eine kleine Choreografie, die schließlich alle Kinder probten und einstudierten.

Während der Generalprobe trafen dann die Probenkinder von Klasse 2a und 2b erstmals zusammen und konnten gleich ausprobieren, wie es sich anfühlt, zusammen zu finden…. Man musste sich einen neuen Partner suchen oder sogar mal jemanden umarmen, mit dem man sonst weniger zu tun hat. Nach anfänglichen Unsicherheiten wurde es aber ein erfolgreiches Konzept!-)

Schließlich konnte auch noch Frau Zirgel mit ihrer Gitarre für das Projekt gewonnen werden. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal, schließlich gab es nur eine kleine Probe mit nur der Hälfte der Kinder und trotzdem hat alles wunderbar geklappt.

Dann war es soweit: Ein erfahrenes Filmteam besuchte unsere Schule und alle Kinder waren sehr aufgeregt. Die viele Technik, der Wunsch alles richtig zu machen und auch die Ernüchterung, dass Frau Brandt die Wahrheit gesagt hatte und manche Sachen wirklich hundert Mal wiederholt werden müssen…das war anstrengend, keine Frage. Aber es war auch toll, wie viele schöne Bilder entstehen konnten, weil alle Kinder auch alles gegeben haben. Ein Riesenlob an die Mitwirkenden: Ihr wart großartig und so ist nun auch das Ergebnis!

 

Manche konnten es schon zur Premiere beim Sommerfest erleben, hier nun für alle anderen und überhaupt zum immer wieder Sehen, unser diesjähriges Musikvideo:

Sommerregen


Zum Abschluss des Schuljahres stand am letzten Schultag für alle Klassen die Zeugnisausgabe auf dem Programm. Stolze Erstklässler, bereits beinahe routinierte Zweitklässler und erfahrene Drittklässler machten sich anschließend auf den Weg zum Rondell. Hier trafen sie auf die vorbereitenden Viertklässler, die sich bereits in ihren Auftritts-Shirts zeigten. Weiterlesen

In der Schule wird gelesen! Klar! Aber in der Schule wird geschlafen?!


Die Klasse 2a verbringt eine kuschelige Lesenacht in unserem Schulhaus.

Am Freitag trafen sich beinahe alle Kinder der Klasse 2a bereits am Nachmittag am Rondell…alle teilten sich in zwei Gruppen. Angeführt von jeweils drei Eltern mussten die Gruppen gegenseitig den Weg der jeweils anderen Gruppe finden. Natürlich wurden die Teams von den anderen durch Kreidepfeile in die Irre geführt. Doch Ende gut, alles gut, am Ende wartete ein Eisschatz auf alle Jäger und Gejagten!

In der Küche werkelten fleißig allerlei Helfer und im Spielzimmer wurden behände die Turnmatten verlegt…draußen konnten die Kinder unter dem Rasensprenger herumtollen. Dann wurde es eklig: Die vom Neptun am Mittwoch Getauften wollten nicht allein bleiben mit dem widerlichen Geschmack des Neptuntrankes im Mund und dem aberwitzigen Namen. Sie jagten ihre Mitschüler über den ganzen Hof, gaben den Gefangenen eine selbst gemixte, braune Brühe zu trinken und versahen sie mit ebenso witzigen Namen.

Zum Essen waren alle Eltern geladen, es gab Nudeln mit einer 5-stündig zubereiteten Spezialsoße. Zum Nachtisch selbstgemachten Joghurt. Mmmh, lecker!

Satt und zufrieden wurden Zähne geputzt, Sachen sortiert und Betten gebaut. Nebenbei mussten blutende Nasen und abgerissene Fußnägel verarztet werden, aber alle haben bis zum Leseabend überlebt! Ein Glück: Es wurde gelesen von Ponys, Detektivinnen, Barbies tollkühnen Turnkünsten, wilden Autorennen und natürlich Ninjago. Das erste Kapitel von Harry Potter war so spannend, dass keines der Kinder das Ende hörte…..trotz aller Taktiken zum Wachbleiben schlief auch Amy schließlich um 22.30 Uhr als letzte ein.

Die Nacht blieb ohne Zwischenfälle, war jedoch mit Vicis Erwachen um 5 Uhr bereits vorbei! Zum Frühstück gab es Salzbrezeln und Melone in der Morgensonne.  Nur Leon und Ronja schliefen aus!-)

Alle waren sich einig, dass das wirklich ein gelungener Klassenjahresabschluss war. Und durch die putzenden Eltern erstrahlte das Spielzimmer in einem nie gekannten Glanz!

 

Ein großer Dank geht an Frau Giesow und Herrn Standke für die Organisation und das Einkaufen im Vorfeld. An unsere Jägereltern um Frau Hensel: Frau Stelzer, Frau Nowak, Frau Schneider…An den Soßenkoch Herrn Rassow! An die fleißigen Helfer beim Aufbauen/Abbauen und Kochen, allen voran Herrn Hummitzsch!  Und ganz wichtig: an den mutigen Papa, der unsere Lesenacht auch nachts bewachte und die Jungs zum Schlafen brachte: Herrn Peters! Darüber hinaus an alle helfenden Hände der Klasse 2a ein Riesendankeschön!

 

Weitere Fotos zur Lesenacht folgen in den Ferien! Also seid gespannt!

heiß – heißer – Sommerfest


8.00 Uhr bis 18.00 Uhr volles Programm bei voller Hitze!

10 Stunden Spaß am Stück hieß es heute für die Schüler der 78. Grundschule. Gestartet sind alle SchülerInnen auf ganz unterschiedliche Art&Weise. Klasse 1+3 war tapfer beim Sponsorenlauf zu Gange. Unterstützt wurden die fleißigen Läufer von den Rundenzählern und „Anfeurern“ aus Klasse 4. Die Zweitklässler hatten ihren Wasserspaß beim Neptunfest. Weiterlesen

Generalprobe


Es liegt Spannung in der Luft, nicht nur, weil es gewittert, sondern weil überall geprobt wird. Egal ob auf dem Schulhof oder im Rondell, es läuft Musik, es wird getanzt oder mit dem Mikrofon sprechen geübt.

Singathon


Singen + Marathon = Singathon

Heute wurde in der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ ohne Ende geträllert. Von 10:00-15:00 Uhr sangen jede Menge 3.Klässler aus ganz Leipzig. Unsere Schüler begannen pünktlich mit ihrem Einsingen und durften in der Mittagszeit 20min des Singathons mitgestalten. Traditionelle und moderne Lieder wurden geschmettert. Eltern & Familie sowie Bekannte durften bei ihren Kindern lauschen und zum Schluss sogar selbst den Singt Euch Ein Kanon mitsingen. Danach konnte noch bei Kaffee&Kuchen geplaudert werden. Ein ganz besonderer Dankeschön geht an Jendriks Mama, die sogar einen SEE-Kuchen gebacken hat.

Weiterlesen

Grundschule 2.0


Unsere 4. Klassen durften in diesem Jahr unterstützt vom Förderverein und in Kooperation mit der Medienwerkstatt Leipzig im soziokulturellen Zentrum „Die VILLA“ an einem Medienprojekt teilnehmen. Neben viel Lehrreichem zum Thema Datenschutz und Gebrauch eines Smartphones, begegneten die Schüler dem Thema auch auf spielerischer Art. Zudem durften sie eigene Werbevideos entwickeln, drehen und schneiden.

Ihre Eindrücke hielten sie dann in ihren Geschichtenheften fest und tragen sie weiter an ihre Altersgenossen.

Gemeinsam mit der Villa wollen wir nun die entstandenen Videos für den ein oder anderen attraktiven Medien-Wettbewerb einreichen.

Weiterlesen